sandraGLONING


Unser Weg


Zusammen wollten wir den langen Weg gehen,
Der uns in unsere Zukunft führt,
Wollten uns gegenseitig die Steine wegräumen,
Die uns jemand in den Weg gelegt hat.
Du warst immer da, seit ich denken kann,
Und wir mussten nie diskutieren welche Biegung wir nehmen.

Doch jetzt plötzlich sehe ich dich an,
Und denke ich betrachte eine Fremde,
Sehe in dem Gesicht aus dem ich immer lesen konnte
Dinge die ich nie zu sehen hoffte
Und die ich nicht verstehen kann.

Es zerreißt mich innerlich mir das einzugestehen,
Doch die letzte Abkürzung die du genommen hast,
Hat nicht auf unseren Weg zurückgeführt.
Du hast eine andere Straße gefunden,
Eine die dir weniger steinig erschien.

Und jetzt stehe ich hier im Regen an der Kreuzung
Und weiß nicht wohin ich gehen soll,
Schon viel zu lange warte ich darauf dass du kommst,
Um mir den Weg zu zeigen,
Doch kein Reisender kommt auch nur in die Nähe.

Langsam, ganz langsam, bekomme ich Angst,
Der Weg war nicht gemacht für einen Einzelnen,
Er ist gebaut für ein Team,
Eine Gemeinschaft.
Für Dich und Mich.
Doch aus dem Uns ist ein Mir geworden.
Aus dem Wir ein Ich.

 Es fühlt sich falsch an,
Und ich weiß nicht sicher ob ich mich nicht verrannt habe.
Ob ich nicht schon vor einiger Zeit die Strecke verloren habe,
Die wir gemeinsam gehen wollten,
Bis sie endet.
Doch vielleicht hast du auch absichtlich die Abkürzung verlassen,
Die ich wollte dass du gehst.
Vielleicht hast du bewusst unseren Weg verlassen und mich überholt.

designed by romy ©